CASTIGLIONI RESEARCH CENTRE

Immagine-004.jpg

Das in der Republik San Marino ansässige Castiglioni Research Centre (CRC) ist seit 1993 eine führende Einrichtung für industrielle Entwicklung.
Es wurde von Claudio Castiglioni als Entwicklungszentrum für High-Performance-Sportmotorräder für die MV-Agusta-Gruppe gegründet. Im Lauf der Jahre entstanden dort einige der renommiertesten, innovativsten Motorräder aller Zeiten (z. B. die revolutionäre Ducati 916 und die legendären MV Agusta F4 und Brutale).

Bis heute sucht C.R.C. mit seinem Team aus 40 Forschern nach technologischer Exzellenz und Innovation. Klare Beweise für dieses Engagement finden sich in den neu entwickelten Dreizylindermodellen, von der sportlichen F3 über das Naked Bike Brutale bis hin zu den extremeren Modellen Rivale und Dragster sowie der neuen Turismo Veloce, die auf der EICMA 2013 vorgestellt wurde.

Der CRC-Designphilosophie ist einfach: das Streben nach Exzellenz in allen Details. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es dem Castiglioni-Forschungszentrum im Lauf der Jahre gelungen, eine Organisation zu schaffen, die sich durch Flexibilität, Effizienz und technologische Kreativität auszeichnet, so dass vollständig unabhängig neue Motorräder vom Reißbrett bis hin zur fertigen Maschine entwickelt werden können.
Das C.R.C. überwacht strikt jede Phase des Entwicklungsprozesses vom Kernkonzept bis hin zum fertigen Prototyp und produziert alle Projektunterlagen intern.